Liebe Gäste und Freunde der Fohlenweide,

wir freuen uns, Sie/Dich zum Frühlingsanfang wieder mit neuen Infos über die Fohlenweide auf dem Laufenden halten zu dürfen.

Vor ziemlich genau 3 Jahren haben wir das Ruder in der Fohlenweide übernommen und wir sind stolz und glücklich über die Entwicklung, die wir gemeinsam mit vielen uns unterstützenden Menschen auf den Weg gebracht haben. All das hier  aufzuzählen, was wir bewegt haben, würde den Rahmen des Newsletters sprengen und so belassen wir es bei einer kleinen Metapher: Es war ein ordentlicher Berg!

Viele interessante und reizvolle Berge liegen vor uns und auch in 2017 haben wir schon wieder Neuerungen zu vermelden: so haben wir uns entschlossen, im Bereich Wintergarten & Bar den Fußboden zu erneuern. Alter Teppich raus – neuer Designbelag rein!
Einen kleinen Eindruck gibt es gleich hier:

Boden

Zudem starten wir mit diesem Newsletter eine kleine Serie, in der wir Trainern und Veranstaltern die Möglichkeit bieten, sich und ihre Arbeit hier zu präsentieren. Außerdem lassen wir sie hier in Form eines kleinen Interviews über die Fohlenweide zu Wort kommen.

Den Anfang macht ein Partner und guter Freund des Hauses, der im Jahr rund 50 Tage hier verbringt:

mk

Markus Klepper, Jahrgang 1956, Dipl. Psychologe, Heilpraktiker Psychotherapie, Yogalehrer ist seit mehr als 30 Jahren als Seminarveranstalter und Seminarleiter aktiv. Neben dem 9-tägigen ONE Next Step – Training und anderen Seminaren aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung begleitet er als Berater und Therapeut Menschen in seiner Praxis in Freiburg im Breisgau und per Telefon. Er ist Autor des Buches „Liebe Lernen für Paare und Singles“.

Webseite: www.one-next-step.de

Nächster Termin in der Fohlenweide:

One Next Step – Intensivtraining

Kurzinterview:

  1. Was gefällt Dir/Ihnen an der Fohlenweide besonders gut?

Für mich ist die Fohlenweide rundum komplett. In 30 Jahren als Seminarveranstalter und Leiter habe ich keinen Platz getroffen, bei dem alles so gepasst hat wie hier: Die abgeschiedene Alleinlage in einem landschaftlich wunderschönen Gebiet, der großzügige „Freiraum“ mit erstklassiger Ausstattung, Licht, Ton und Fußbodenheizung und dem Blick in die schöne Natur, die weitläufige Anlage, in der die Seele wirklich baumeln kann, großzügige Zimmer, einige davon komplett modernisiert und nicht zuletzt die engagierte professionell-persönliche Leitung des Hauses. Hier stimmen Anspruch, Haltung und Umsetzung. Besser kann ein Seminarhaus nicht sein. Eindrucksvoll wie viel Michael Fode und sein Team in nur drei Jahren geschafft haben. Weiter so!

  1. Wie lässt sich die Atmosphäre/Stimmung am besten beschreiben?                

Menschlich, freundlich, stets zugewandt und service-orientiert. Dabei professionell, unaufdringlich und engagiert.

  1. Mit welchem Gefühl reisen Sie / reist Du nach Seminarende ab?

Ich wohne in einer landschaftlich wunderschönen Gegend am Rand von Freiburg mit Blick in den Kaiserstuhl. Trotzdem fahre ich jedes Mal mit ein wenig Wehmut aus der Fohlenweide zurück nach Hause. Einfach weil’s so schön ist. Das habe ich zuvor noch nie erlebt. Wie gut, dass ich etwa 50 Seminartage im Jahr an diesem großartigen Platz verbringen darf.

Sind Sie/bist Du neugierig geworden?
Ein Ausflug in die Fohlenweide oder ein kleiner Umweg bei der Durchreise lohnt sich bestimmt. Einfach einen Termin mit uns vereinbaren, dann nehmen wir uns gerne Zeit und führen Sie/Dich durch die Fohlenweide.

Wir wünschen Ihnen/Dir eine inspirierende Frühlingszeit und senden herzliche Grüße aus der Rhön

Ihr Michael Fode & Team