newsletter_juli_2

Uwe Pettenberg, Jahrgang 61, ist fünffacher Buchautor, (Lebens)Trainer und Therapeut (HPG). Er ist glücklich verheiratet und hat 2 Söhne. Uwe Pettenberg coacht und schreibt seit über 15 Jahren, was er selbst als wirkungsvoll erlebt hat. Seine zentrale Lebenstrainingsidee ist die ICHselbstAG®-Methode, die in seinen 4-Tages-Kursen „Du bist der Held in deiner Welt!®“ trainiert werden. Vom FOCUS-Nachrichtenmagazin wurde er 2016 zu Deutschlands führendem TOP-Coach im Bereich „Life-Coaching“ gewählt. Er ist psychotherapeutischer Heilpraktiker, Systemischer- und Hypnosetherapeut, und Ausbilder „Vier-Elemente-Coach®“. Mitglied im Hypnoseverband Deutschland e.V. und dem Deutschen Coaching Verband e.V.

Webseite: www.pettenberg.de

Nächster Termin in der Fohlenweide: http://www.seminarhotel-fohlenweide.de/termine/monat/

Kurzinterview:

Was gefällt Dir/Ihnen an der Fohlenweide besonders gut?
Für mich als langjährigen Seminaranbieter (Offene Seminare – Persönlichkeitsentwicklung) vereint die Fohlenweide all das, was ein Trainer sucht. Ich habe von Beginn an immer ein Auge auf rundum gute und passende Locations. Das ist sie! Neben der – für unsere Inhalte – perfekten, weiten, natürlichen und wirklich ruhigen Location, stellt sich das Team hoch flexibel auf Trainer und Teilnehmer ein. Ein „… das geht aber nicht!“ oder „… leider zu kurzfristig“ habe ich noch nie aus einem Mund der Fohlenweide Mitarbeiter gehört. Ich beschreibe dies deshalb, weil es für mich so wichtig ist, dass Anbieter und Hotel ein Team sind. Und das sind Michael und sein Team zu 100%!  So kann auch ich persönlich meine Arbeit mit und um Menschen zu 100% genießen. Kompliment.

Wie lässt sich die Atmosphäre/Stimmung am besten beschreiben?
Das kann ich kurz machen, weil so treffend. Es fühlt sich frei, bodenständig, liebevoll und wertschätzend an. Zimmer und Seminarräume wunderbar und professionell.

Mit welchem Gefühl reisen Sie / reist Du nach Seminarende ab?

Mit der Vorfreude auf das kommende Mal! Ehrlich. Denn wir kommen immer wieder und regelmäßig. An einem gelungenen Seminar hat auch immer das Seminarhaus einen essentiellen Anteil. Danke! 🙂 Bitte weiter so. 

 

 

 

 

 

Interview-klepper

Markus Klepper, Jahrgang 1956, Dipl. Psychologe, Heilpraktiker Psychotherapie, Yogalehrer ist seit mehr als 30 Jahren als Seminarveranstalter und Seminarleiter aktiv. Neben dem 9-tägigen ONE Next Step – Training und anderen Seminaren aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung begleitet er als Berater und Therapeut Menschen in seiner Praxis in Freiburg im Breisgau und per Telefon. Er ist Autor des Buches „Liebe Lernen für Paare und Singles“.

Webseite: www.one-next-step.de

Was gefällt Dir/Ihnen an der Fohlenweide besonders gut?
Für mich ist die Fohlenweide rundum komplett. In 30 Jahren als Seminarveranstalter und Leiter habe ich keinen Platz getroffen, bei dem alles so gepasst hat wie hier: Die abgeschiedene Alleinlage in einem landschaftlich wunderschönen Gebiet, der großzügige „Freiraum“ mit erstklassiger Ausstattung, Licht, Ton und Fußbodenheizung und dem Blick in die schöne Natur, die weitläufige Anlage, in der die Seele wirklich baumeln kann, großzügige Zimmer, einige davon komplett modernisiert und nicht zuletzt die engagierte professionell-persönliche Leitung des Hauses. Hier stimmen Anspruch, Haltung und Umsetzung. Besser kann ein Seminarhaus nicht sein. Eindrucksvoll wie viel Michael Fode und sein Team in nur drei Jahren geschafft haben. Weiter so!

Wie lässt sich die Atmosphäre/Stimmung am besten beschreiben?
Menschlich, freundlich, stets zugewandt und service-orientiert. Dabei professionell, unaufdringlich und engagiert.

Mit welchem Gefühl reisen Sie / reist Du nach Seminarende ab?
Ich wohne in einer landschaftlich wunderschönen Gegend am Rand von Freiburg mit Blick in den Kaiserstuhl.
Trotzdem fahre ich jedes Mal mit ein wenig Wehmut aus der Fohlenweide zurück nach Hause. Einfach weil’s so schön ist. Das habe ich zuvor noch nie erlebt. Wie gut, dass ich etwa 50 Seminartage im Jahr an diesem großartigen Platz verbringen darf.

Nächster Termin in der Fohlenweide